Spektrum

Mit dem Fokus auf die Komplexbereiche Struktur, Organisation, Personal und Finanzierung umfasst unser Spektrum Beratungsleistungen zu allen Fragestellungen innerhalb der somatischen und psychiatrischen Versorgungsbereiche im Krankenhaus und Gesundheitswesen.

Eine bedarfsgerechte, modulare Verknüpfung bei der gemeinsamen Abstimmung eines individuellen und kostenlosen Angebotes ist selbstverständlich.

Beratungsleistungen im Überblick

Strukturanalysen/-planung Details
Ziel: Entwicklungs- und Risikopotential im ambulanten, stationären und nachsorgenden Bereich identifizieren

Fokus: Neue/veränderte Leistungsbereiche und -angebote, z.B.:
  • Integrierte, versorgungsübergreifende Strukturen
  • Etablieren neuer Fachbereiche
  • Struktur Ambulantes Operieren
Ansatz: Bewertung der Ist-Situation im Abgleich zum strukturellen Umfeld, z.B.:
  • Einzugsgebiet
  • Mitbewerbersituation
  • demographische Faktoren
  • Kooperationen
Organisationsanalysen Details
Leistungsplanung und -steuerung, Belegungsmanagement, Personaleinsatzplanung, Tätigkeitsverteilung, Arbeitszeitregelung, Dienstplangestaltung, Stationsorganisation, OP-Organisation,…

Ziel: Konzeption und Umsetzung praxisorientierter Handlungsalternativen

Fokus: Spezifische Ablauforganisation einzelner Bereiche oder im interdisziplinären/interprofessionellen und schnittstellenübergreifenden Kontext

Ansatz: Analyse und Bewertung möglicher Auffälligkeiten, Hemmnisse und Stärken

Bereiche, z.B.:
  • Therapeutische Abteilungen (Ergo-/Bewegungstherapie..)
  • Allgemein- und Intensivstationen
  • Ambulanz
  • OP und Anästhesie
  • Schreibdienst
  • Administrative Aufnahme
  • Verwaltungsbereiche
Aspekte, z.B.:
  • Belegungsmanagement
  • Leistungs-/Therapie-
    - planung
    - verteilung
    - streuung
  • Aufgaben-/Tätigkeitsverteilung
  • Personaleinsatzplanung
  • Arbeitszeitregelungen
  • Dienstplangestaltung
Deeskalationsmanagement/-training Details
Ziel: Aufbau eines professionellen Deeskalationsmanagements zur organisatorischen Verankerung im Qualitäts-/und Risikomanagement

Fokus: Deeskalationsstrategien in Risikobereichen

Ansatz: Bewertung der Ist-Situation im Abgleich zum strukturellen Umfeld, z.B.:
  • Analyse der bestehenden Situation
  • Konzeption individueller Trainigs- und Schulungsangebote
DRG- und Leistungsanalysen Details
Ziel: Wirtschaftlichkeitspotentiale/-risiken im bestehenden Leistungsspektrum identifizieren

Fokus: Analyse des Leistungsspektrums
  • DRG-Portfolio auf Fachabteilungsebene
  • Ambulanzen und Medizinische Versorgungszentren
  • Psychiatrische Abteilungen/Tageskliniken und Ambulanzen
  • stationäre/tagesklinische Altenpflegeeinrichtungen
  • ambulante und stationäre Rehabilitationseinrichtungen
Ansatz: Berücksichtigung spezifischer Aspekte, z.B.:
  • Fallzahlen, Verweildauer, Schweregrad
  • Mengen und Erlösverteilung
  • Verweildauer im Benchmark
  • kodierspezifische Auffälligkeiten
  • ambulantes Potential
Erlös-/leistungsbasierte Personalanalysen Details
Mit der ausgewiesenen Expertise auf dem Gebiet der Personalermittlung stehen hier die erlös- wie auch die leistungsbasierten Ansätze im Fokus der immer aktuellen Fragestellungen zum Personalbedarf für alle Versorgungsbereiche des Gesundheitswesens

Ziele: Erlösfinanziert
Valide Aussagen über die aus Krankenhausleistungen finanzierten Vollkräfte innerhalb der einzelnen Berufsgruppen/Dienstarten auf Ebene der Fachabteilungen und Organisationsbereiche

Leistungsbasiert
Auffälligkeiten zwischen Erlösfinanzierung und Ist-Situation zu verifizieren und zu bewerten

Fokus: Personalkostenfinanzierung, Leistungsparameter und Vollkräftestruktur

Ansatz: Erlösfinanziert:
Abgleich der bestehenden Personalkosten/Vollkräfte mit den zur Personalkostenfinanzierung erwirtschafteten Erlösen

Leistungsbasiert:
Die klassische Form - Personalermittlung auf Basis der Kennzahlen-/Anhaltszahlenrechnung, Arbeitsplatzmethode und Leistungseinheitsrechnung
Pädiatrisches Erlös- und Abrechnungsmanagement Details
Ziel: Erlössicherung im Rahmen der leistungsspezifischen Abrechnung innerhalb pädiatrischer Fachabteilungen, Ambulanzen und Praxen

Fokus:
  • ambulante und stationäre Abrechnung in der Pädiatrie
  • Unterstützung bei der erlössichernden Kommunikation mit Kostenträgern und den Medizinischen Diensten der Krankenkassen
  • Aufbau eines anforderungsgerechten Berichtswesens
  • Finanzierung der Personalkosten
Ansätze: Bewertung
  • der Kodierqualität
  • der MDK-Anfragen
  • des Berichtswesens
Analyse/Aufbau eines Berichtswesens Details
Ziel: Kennzahlenbasierte Gestaltung eines haus-/ abteilungsspezifischen, anforderungsgerechten Berichtswesens

Fokus: Kurz-, mittel und langfristige Steuerung im operativen und/oder stragtegischen Bereich

Ansätze:
  • Analyse des bestehenden Berichtwesens
  • individuelle Konzeption im Abgleich mit formulierten Zielstellungen
Projektplanung/Umsetzungsbegleitung (re)organisatorischer Konzepte Details
Ziel: Praxistransfer organisatorischer Konzepte auf Projektebene

Fokus: Projektbegleitung von der Zielstellung über die Planung, Strukturierung, Steuerung bis zum Abschluss und zur Evaluation der Umsetzung

Ansätze: Projektbasierte Umsetzungsbegleitung unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen und individuellen Gegebenheiten